International Light Art Project

Hartung | Trenz

VIS-À-VIS
Photo: Detlef Hartung

 

Innenhof / Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK), An der Rechtschule, 50667 Köln

 

VIS-À-VIS
Videoprojektion

 

Das Museum für Angewandte Kunst in Köln (MAKK) befindet sich auf der Grundfläche des ehemaligen Minoritenklosters. Seine vier Gebäudeflügel umschließen analog zu dem früheren Kreuzgang einen fast quadratischen Innenhof. An seiner Westseite,beim Museumscafé befinden sich noch restaurierte spätgotische Drillingsfenster. Auf seiner Südseite ragt hinter einem eingeschossigen Museumsanbau die Minoritenkirche empor.

VIS-À-VIS im Norden, die verglaste Fassade der weitläufigen Eingangshalle des Museums. Einem Innenraum, errichtet zur Präsentation vorwiegend moderner Gestaltungsexponate steht die Außenfassade eines historischen Gebäudes gegenüber, auf der angewandte, fundamentale Konstruktions- und Gestaltungsprinzipien der Kunst- und Designgeschichte abzulesen sind.

In der Arbeit VIS-À-VIS von Detlef Hartung und Georg Trenz tritt das MAKK in direkte Kommunikation mit der Minoritenkirche. Vertikale und horizontale Linien, aus Richtung der Eingangshalle projiziert, scheinen zu Beginn das sakrale Bauwerk abzuscannen. Die Linien spreizen sich zu Textzeilen aus Licht. Zitate von Künstlern, Literaten und Wissenschaftlern werden lesbar. Verdichtete Gedanken über Kreativität und Gestaltungsprozesse beschreiben wortwörtlich die Kirche und interagieren mit ihrem Formenkanon. Gleich einem Echo werden die Texte als Fragmente moduliert und von der architektonischen Oberfläche reflektiert.

Ein Beweis für die Zeitlosigkeit gestalterischer Grundelemente und Grundformen und ein Plädoyer für die kreative und innovative Gestaltung der Welt.

 

Detlef Hartung
geboren 1958 in Caracas [ve]
lebt und arbeitet in Köln [de]

1985-1991

Freie Kunst, Akademie der Bildenden Künste, München [de]

1979-1984 Maschienenbau, Technische Universität München, München [de]

 

Georg Trenz
geboren 1962 in München [de]
lebt und arbeitet in München [de]

1988-1994

Freie Kunst, Akademie der Bildenden Künste, München [de]

1982-1986 Diplom Kommunikationsdesign, Fachhochschule München, München [de]

 

 Ausstellung (Auswahl)

2020

UNIVERS_E, Galerie Seippel, Köln [de]
IMMER & EWIG, EVI LICHTUNGEN, Internationale Licht Kunst Biennale, Hildesheim [de]

2019

IMMER & EWIG, Kulturkirche Ost, Köln [de]
EVER & EVER, //RESPONSIVE, International Licht Kunst Projekt, Halifax [ca]

2018

EIN GEDANKE IM RAUM, COLLUMINA, International Licht Kunst Projekt, Köln [de]
INTERVIEW, Rotationen/Revolver, Saarlandmuseum, Saarbrücken [de]
DECODING, Interference, International Light Art Project, Tunis [tn]
DONA NOBIS PACEM, im Rahmen der Domwallfahrt, Kölner Dom, Köln [de]

2017

Condizioni di Luce, CidneOn International Light Festival, Brescia [it]
Ringen, Kunstkirche Christ König, Bochum [de]
SchlafWandeln, Ausstellung Schlaf, Paula Moderson&ndashBecker Museum, Bremen [de]
Generatio, lichtsicht 6, Bad Rothenfelde [de]
Character, //Responsive, International Light Art Project, Halifax [ca]
Macht–Wörter, 3. Stendaler Lichttage, Dom Stendal [de]

2016

Light Diffraction, Katharinenkirche, Luminale, Frankfurt ⁄ Main [de]
Handeln und Wandeln, Zeche Auguste Victoria, Marl [de]
Miteinander, Kirche St. Josef, Puchheim [de]
Haus 10, Kloster Fürstenfeld, Brucker Kulturnacht [de]
ZERO, International Light Art Projekt, Tunis [tn]
Glaubenszeichen, Lange Nacht der Kirchen, St. Jacob, Burghausen [de]
Salz und Pfeffer, Bibelnacht, Heilig Geist Kirche, Ebersberg [de]
Lorem Ipsum, generator Trier, Universität Trier [de]
Lichteinfall, Galerie Annne Voss, Dortmund [de]
Idioms, Glow, International Light Art Festival, Effenar, Eindhoven [nl]

 

hartung-trenz.de/

vimeo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.