International Light Art Project

Anna Rosa Rupp

Lightprint
Photo: Eberhard Weible

 

Lichhof, 50676 Köln

 

Lightprint
2017/2018, Projektion auf der Lichhoffassade, ca. 10Min.

 

Die digital animierten Elemente und Grafiken basieren auf einer zuvor entstandenen Reihe analoger Druckgrafiken auf Papier: Die abstrakten Formen sind aus der frei gezogenen Linie hervorgegangen, deswegen kann man die Gebilde auch als Zeichnungen betrachten. Sie erfahren erst durch ein experimentelle Hochdruckverfahren ihre zusammenführende Komposition.

Die Animation zeigt den „suchenden“ bzw. eher „findenden“ Entstehungsprozess einer Komposition wie auf dem Papier. Durch die Bewegungen kann man in jedem Moment ein neues Zusammenspiel von Formen beobachten, wie ich es selbst in der Entstehung eines Bildes beim Zeichnen auf dem Papier erfahre. Das Licht ermöglicht (mir) diese rein ästhetische Erfahrung zu intensivieren, indem die Zeichnung bzw. Komposition raumgreifend wird. In dem Charakter der Endlosigkeit sind sich die zeichnerische Linie und der Lichtstrahl potenziell gleich. Mit dem Licht bezeichne ich Räume; gleichzeitig wird die Zeichnung rahmenlos, raumlos, grenzenlos.

 

Anna Rosa Rupp
geboren 1990 in Heldelberg [de]
lebt und arbeitet in Bremen [de]

2012-2017

Bachelor Studium, Hochschule für Künste Bremen, Bremen [de]

2014-2015 Ecole Supérieure des Beaux Arts et de Design, Marseille [fr]
2011-2012 Visuelle Kommunikation, Bauhaus-Universität Weimar, Weimar [de]

 

Ausstellungen (Auswahl)

2018

EVI LICHTUNGEN, Luchtkunstbiennale, Hildesheim [de]
LIGHT AS CREATIV TOOL, Conference 2018, Gdansk [pl]
NE TEMNO / UNDARK, Lightart Festival Jekaterinburg, Jekaterinburg [ru]

 

annarosarupp.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.